Eiche am Gasthof zur Eiche in Zippendorf

Eiche am Gasthof zur Eiche in Zippendorf
Die Eiche steht in Zippendorf, einem Stadtteil von Schwerin, direkt am Wirtshaus Zur Eiche. Der Schweriner See befindet sich knapp 200 m nördlich. Bereits 1939 wird die Eiche von Arnswaldt in Mecklenburg, das Land der starken Eichen und Buchen erwähnt. Der damalige Stammumfang, vermutlich in 1 m Höhe gemessen, hat 5,80 m betragen. Im Naturreiseführer Naturdenkmale: Bäume, Felsen, Wasserfälle wird 1988 ein Brusthöhenumfang von 6,40 m angegeben. Fröhlich gibt 1994 in Wege zu alten Bäumen ebenfalls einen Brusthöhenumfang von 6,40 m an. 2017 beträgt der Taillenumfang, in etwa 1 m Höhe gemessen, 6,71 m. In den letzten rund 80 Jahren wächst die Eiche mit einer jährlichen Umfangszunahme von etwa 1,2 cm sehr langsam. Es handelt sich damit um eine der am langsamsten wachsenden Eiche die ich kenne. Die Eiche hat wenig Platz zum Leben. Sie steht im Eckpunkt einer Kreuzung  und an der Ecke der Wirtschaft. Auf der mehrspurigen Straße fahren täglich mehrere tausend Autos an der Eiche vorbei. In der Nähe geht ein Fußgängerüberweg über die Straße. Der Boden ist bis fast an den Stamm heran versiegelt. Der Stamm zeigt sich ohne Beschädigung. Auf dem Monumentalen Stamm sitzt eine sehr unregelmäßige Krone auf. Mehrere Starkäste fehlen. In Anbetracht des Standortes hält sich die Eiche ganz gut. Die Vitalität ist noch in Ordnung.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1939 5,80 m Georg von Arnswaldt
1988 6,40 m Karl Lemke, Hartmut Müller
1994 6,40 m Hans Joachim Fröhlich
2017 6,71 m Rainer Lippert
Ort: Zippendorf
Gemeinde: Schwerin
Landkreis: Kreisfreie Stadt
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 45 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,71 m (Taille)
Taillenumfang: 6,71 m
Höhe des Baumes: 21 m
Kronendurchmesser: ca. 20 m
Jahr der Messungen: 2017
Eiche am Gasthof zur Eiche in Zippendorf

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 9, Mecklenburg-Vorpommern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-23-0, Seite 113.
  • Karl Lemke, Hartmut Müller: Naturdenkmale. Bäume, Wasserfälle, Felsen. Tourist-Führer. VEB Tourist Verlag, Berlin/Leipzig 1988. ISBN 3-350-00284-6, Seiten 239-240.
  • Georg von Arnswaldt: Mecklenburg, das Land der starken Eichen und Buchen. Schwerin 1939.
Letztes Update: 17. September 2017