Eiche auf dem Friedhof in Barkow

Eiche auf dem Friedhof in Barkow
Die Eiche steht in Barkow südlich der Dorfkirche auf dem Friedhof. Es handelt sich um eine der wenigen Monumentalen Eichen, die auf einem Friedhof steht. Fröhlich schreibt in Wege zu alten Bäumen über die Eiche: „Knorriger Baumveteran mit auffallend durchgehendem Stamm und steil angesetzten Ästen. Unterer Stamm hohl, viele Beulen und Köpfe, markante Rindenstruktur. Stieleiche.“ Der Stamm ist in sich gedreht und hat eine ausgeprägte Taille. Zum Boden hin befindet sich eine kleine Öffnung. Der Stamm zeigt auch einen älteren Blitzschaden. Der Stamm geht weit nach oben durch. Die Krone besteht nur noch aus einzelnen Äste. Die meisten anderen Äste fehlen. Der Zustand ist nicht mehr besonders gut. Die Vitalität ist am Nachlassen.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 6,90 m Hans Joachim Fröhlich
2017 7,35 m Rainer Lippert
Ort: Barkow
Gemeinde: Barkhagen
Landkreis: Ludwigslust-Parchim
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 70 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,35 m
Taillenumfang: 6,89 m
Höhe des Baumes: 14 m
Kronendurchmesser: ca. 12 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Volker Beiche und Walter Kintzel: Geschützte Bäume im Landkreis Parchim, Teil II: Die Eichen. In: Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern. 52. Jahrgang, Heft 2, Stadtdruckerei Weidner GmbH Rostock, Rostock 2009, ISSN 0232-2307, Seite 20.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 9, Mecklenburg-Vorpommern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-23-0, Seite 123.
Letztes Update: 31. August 2017