Eiche in Rothspalk

Eiche in Rothspalk
Die Eiche steht in Rothspalk neben einer verfallenen Kapelle. Die Kapelle befindet sich nur wenige Meter entfernt zur Eiche und wurde 1847 als letzte Ruhestätte 1846 für den verstorbenen Freiherrn Johann Peter von Möller Lilienstern erbaut. 1930 erfolgte die letzte Beisetzung. Heute handelt es sich bei der Kapelle um eine Ruine. Unmittelbar östlich der Eiche befindet sich ein kleiner Teich. Die Eiche steht sehr schräg. Der monumentale Stamm ist fast 30 Grad zur Seite geneigt. Am Stamm fehlt Großflächig die Borke. Zudem ist der Stamm stark mit Efeu bewachsen. Bedingt durch den Schrägstand und dem Bewuchs mit Efeu ist die Umfangsmessung etwas schwierig. Die Krone ist recht schmal und wird nur durch wenige Starkäste gebildet.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 6,40 m Hans Joachim Fröhlich
2018 6,55 m Rainer Lippert
Ort: Rothspalk
Gemeinde: Rothspalk
Landkreis: Rostock
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 70 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,55 m
Taillenumfang: 6,34 m
Höhe des Baumes: 24 m
Kronendurchmesser: ca. 14 m
Jahr der Messungen: 2018

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 9, Mecklenburg-Vorpommern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-23-0, Seite 75.
Letztes Update: 31. August 2018