Eiche bei Schlesin

Eiche bei Schlesin
Die Eiche steht am Waldrand, 800 m östlich von Schlesin. Schlesin ist ein kleiner Ortsteil von Grebs-Niendorf. 40 m nördlich befindet sich der Weg von Schlesin zum Schlesiner Hof. Der Hof selbst befindet sich etwa 600 m östlich. Das ehemalige Schulhaus, heute als Wohnhaus genutzt, ist 100 m entfernt. Fröhlich beschreibt im Jahr 1994 die Eiche in Wege zu alten Bäumen: „Stammauflösung in geringer Höhe. Tief herabreichende Krone. Knorrige Erscheinung. Stieleiche. Der angrenzende ‚Galgenberg‘ könnte auf eine Bedeutung des Baumes als Richtstätte hinweisen.“ Die Eiche steht im unteren Bereich eines nach Osten geneigten Hanges. Der Monumentale Stamm löst sich in etwa 2 m Höhe in mehrere, sehr dicke Äste auf. Der Stamm scheint aus mehreren Kernen zu handeln. Der Stamm ist komplett geschlossen. Die recht große Krone wird durch mehrere dicke Äste gebildet. Die Krone ist weitgehend vollständig erhalten. Der Totholzanteil ist recht gering. Der Zustand der Eiche ist gut. Die Vitalität ist noch in Ordnung.
Ort: Schlesin
Gemeinde: Grebs-Niendorf
Landkreis: Ludwigslust-Parchim
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 30 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,89 m (Taille)
Taillenumfang: 6,89 m
Höhe des Baumes: 23 m
Kronendurchmesser: 25 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 9, Mecklenburg-Vorpommern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-23-0, Seite 110.
Letztes Update: 16. September 2017