Feldeiche Eiche bei Groß Rehberg

Feldeiche Eiche bei Groß Rehberg
Die Feldeiche steht südöstlich von Groß Rehberg, ein kleiner Ortsteil von Vollratsruhe, auf einer Kuhweide Die Straße von Klocksin nach Groß Rehberg geht 180 m südlich vorbei. Die Eiche wird von Fröhlich in Wege zu alten Bäumen beschrieben: stark abholzig, walzenförmig bekronte Eiche mit besonders schönen Ästen. Die Eiche scheint schnell zu wachsen. Fröhlich gibt 1994 einen Stammumfang von 5,95 m an. 24 Jahre später sind es bereits 6,82 m. Das wären eine jährliche Umfangszunahme von über 3,5 cm. Ich denke aber mal, der Messwert von Fröhlich ist etwas älter. Da die Eiche im Freistand aufgewachsen ist, kann sie aber durchaus sehr schnell gewachsen sein. Der monumentale Stamm ist komplett geschlossen. Die Krone ist tief angesetzt und noch vollständig erhalten. Der Totholzanteil ist gering. Die Vitalität der Feldeiche ist in Ordnung.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 5,95 m Hans Joachim Fröhlich
2018 6,82 m Rainer Lippert
Ort: Groß Rehberg
Gemeinde: Vollratsruhe
Landkreis: Mecklenburgische Seenplatte
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 60 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,82 m (Taille)
Taillenumfang: 6,82 m
Höhe des Baumes: 22 m
Kronendurchmesser: 25 m
Jahr der Messungen: 2018

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 9, Mecklenburg-Vorpommern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-23-0, Seite 126.
Letztes Update: 12. Oktober 2018