Geißruheiche bei Bischofsheim

Geißruheiche bei Bischofsheim

Die Geißruheiche steht 2,5 km nordöstlich von Bischofsheim am Steinberg/Weinberg auf einer kleinen Waldlichtung. 800 m südlich führt die B 279 vorbei. Mit 550 m ü. NN steht die Eiche sehr hoch. Das Umfeld der Eiche ist mit zahlreichen Basaltsteinen übersät. Der monumentale Stamm hat einen kräftigen Fuß, mit weit vom Stamm abgehenden Wurzeln. Bedingt durch den felsigen Grund laufen die Wurzeln ein gutes Stück oberirdisch. Mehrere untere Äste sind abgebrochen. Im oberen Bereich ist die Krone noch relativ dicht beastet. Die Eiche scheint recht schnell zu wachsen. Fröhlich gibt 1990 in Wege zu alten Bäumen noch einen Stammumfang von 5,40 m an. 27 Jahre später beträgt der Umfang 6,30 m. Das wären pro Jahr eine Umfangszunahme von über 3 cm. Die Eiche ist ein beim Landkreis Rhön-Grabfeld eingetragenes Naturdenkmal.

Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1990 5,40 m Hans Joachim Fröhlich
2017 6,30 m Rainer Lippert
Ort: Bischofsheim
Gemeinde: Bischofsheim
Landkreis: Rhön-Grabfeld
Bundesland: Bayern
Höhe: 550 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,30 m
Taillenumfang: 6,13 m
Höhe des Baumes: 23 m
Kronendurchmesser: 20 m
Jahr der Messungen: 2017

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 2, Bayern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-09-5, Seite 39.
Letztes Update: 23. Februar 2018