Große Eiche bei Ottersdorf

Große Eiche bei Ottersdorf

Die Große Eiche steht unmittelbar am Rand des Waldes in der Nähe eines großen Feldes, bei dem Gehöft Ottersdorf. Die monumentale Eiche ist von der Feldseite her bereits von weitem zu sehen. Sie steht auf einer zum Wald hin geneigten Wiese, wobei sie sich selbst in die entgegengesetzte Richtung, zum Feld hin, neigt. Der walzenförmige Stamm ist bis in etwa 5 m Höhe völlig astfrei. Der Stamm weist keine Höhlung auf, zeigt aber einen Blitzschaden, der von der Krone bis zum Boden geht. Die Krone wird von einigen, aufrecht strebenden Ästen gebildet, und ist hochreichend. Es befinden sich zahlreiche abgestorbene Äste in der Krone. Die Krone ist sehr unregelmäßig. Sie macht aber insgesamt noch einen recht vitalen Eindruck. Eine imponierende Erscheinung.

Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1990 7,85 m Hans Joachim Fröhlich
2015 7,99 m Rainer Lippert
Ort: Ottersdorf
Gemeinde: Altmannsstein
Landkreis: Eichstätt
Bundesland: Bayern
Höhe: 430 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 400 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,99 m (Taille)
Taillenumfang: 7,99 m
Höhe des Baumes: 25 m
Kronendurchmesser: 20 m
Jahr der Messungen: 2015

Literatur

  • Jeroen Pater: Riesige Eichen: Baumpersönlichkeiten und ihre Geschichten. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co, Stuttgart 2017, ISBN 978-3-440-15157-0, Seite 283.
  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 290.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 2, Bayern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-09-5, Seite 128.
Letztes Update: 21. November 2016