Blößeiche bei Aubstadt

Blößeiche bei Aubstadt

Die Blößeiche steht 1,5 km westlich von Aubstadt am Waldrand, auf einer Wiese. Sie wird auch als tausendjährige Eiche bezeichnet. Der Standort der Eiche wird als Blöße bezeichnet. In der Nähe befindet sich ein Lehrgarten des Obst- und Gartenbauvereins mit dem jeweiligen Baum des Jahres. Bei der Eiche fanden in den 1950er bis 1980er Jahren an Pfingsten das Waldfest des TSV Aubstadt statt. Auf einer Seite hat der monumentale Stamm eine Spaltförmige Öffnung, die vom Boden senkrecht weit nach oben führt. Viele Äste sind bereits abgebrochen. Die Krone ist nicht mehr besonders dicht beastet. Bei der Eiche handelt es sich um ein eingetragenes Naturdenkmal des Landkreises Rhön-Grabfeld.

Ort: Aubstadt
Gemeinde: Aubstadt
Landkreis: Rhön-Grabfeld
Bundesland: Bayern
Höhe: 370 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,34 m (Taille)
Taillenumfang: 6,34 m
Höhe des Baumes: 22 m
Kronendurchmesser: 16 m
Jahr der Messungen: 2017

Letztes Update: 23. Februar 2018