Eiche RS 4 in Raben Steinfeld

Eiche RS 4 in Raben Steinfeld
Die Eiche RS 4 steht mitten in Raben Steinfeld direkt an der Hauptstraße. Sie steht an einem Hang zur Straße hin. Der Monumentale Stamm ist komplett von einer Hecke umgeben. Der Stamm ist deswegen nur im oberen Bereich einsehbar. Der Stamm ist bis in eine Höhe von knapp 10 m Höhe astfrei. Die unteren Äste wurden wahrscheinlich wegen der nahen Straße aus Verkehrssicherheitsgründen entfernt. Der Stamm ist komplett geschlossen, zeigt bei den gekappten Ästen jedoch kleine Öffnungen. Die hoch angesetzte Krone ist nicht besonders dicht beastet. Zudem sind ein paar Äste abgestorben. Die Eiche ist vom Schwefelporling befallen. Von Arnswaldt gibt 1939 einen Umfang von 6,60 m, in 1 m Höhe gemessen, an. In den letzten knapp 80 Jahren hat der Umfang jährlich um knapp 2 cm zugelegt. Die Eiche wächst Eichentypisch. Der Zustand der Eiche ist noch relativ gut. Die Vitalität ist noch in Ordnung, scheint aber am Abnehmen zu sein. 25 m westlich steht eine weitere Monumentale Eiche. Die RS 3 ist mit einem BHU von 7,75 m ein klein wenig dicker.
Ort: Raben Steinfeld
Gemeinde: Raben Steinfeld
Landkreis: Ludwigslust-Parchim
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 60 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,70 m (Taille)
Taillenumfang: 7,70 m
Höhe des Baumes: 25 m
Kronendurchmesser: 22 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Volker Beiche und Walter Kintzel: Geschützte Bäume im Landkreis Parchim, Teil II: Die Eichen. In: Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern. 52. Jahrgang, Heft 2, Stadtdruckerei Weidner GmbH Rostock, Rostock 2009, ISSN 0232-2307, Seite 20.
  • Karl-Heinz Engel: Baumriesen zwischen Berlin und Rügen. 1. Auflage. Steffen Verlag/Steffen GmbH, Berlin 2013, ISBN 978-3-942477-38-3, Seiten 113.
  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 35.
  • Hans-Dieter Krienke, Dietrich Aldefeld und Hilde Krienke: Die Raben Steinfelder Eichen: 34 Naturdenkmale zwischen Schweriner und Pinnower See. Laserline, Berlin, Raben Steinfeld 2008.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 9, Mecklenburg-Vorpommern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-23-0, Seiten 118.
Letztes Update: 30. August 2017