Eiche bei Lich

Eiche bei Lich
Die Eiche steht direkt am südwestlichen Rand von Lich am Ufer der Wetter. Sie ist zum Fluss geneigt, so als, ob sie hineinstürzen wollte. Die Eiche ist ein eingetragenes Naturdenkmal des Kreises Gießen. Sie wurde am 6. Dezember 1978 mit der Bezeichnung Eiche zu den sieben Eichen als Naturdenkmal ausgewiesen. Die Naturschutzbehörde gibt für das Jahr 1985 einen Umfang von 5,15 m an. In den letzten 33 Jahren ist die Eiche etwas über 2 cm im Umfang gewachsen. Es handelt sich um eine Bilderbucheiche. Der monumentale Stamm ist ohne Beschädigung. Der walzenförmige Stamm löst sich in etwa 5 m Höhe in zahlreiche Äste auf. Die Äste bilden eine sehr große Krone, die noch nahezu vollständig erhalten ist. Es sind nur wenige Äste abgestorben. Insgesamt befindet sich die Eiche in einem sehr guten Zustand. Die Vitalität ist in Ordnung. 2 km nördlich, auf der anderen Seite von Lich, steht eine weitere Eiche von 6,20 m Umfang.
Ort: Lich
Gemeinde: Lich
Landkreis: Gießen
Bundesland: Hessen
Höhe: 165 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 250 Jahre
Brusthöhenumfang: 5,85 m
Taillenumfang: 5,76 m
Höhe des Baumes: 22 m
Kronendurchmesser: 27 m
Jahr der Messungen: 2018

Letztes Update: 23. April 2018