Hohle Eiche bei Elnrode

Hohle Eiche bei Elnrode
Die Hohle Eiche steht oberhalb von Elnrode am Waldrand. Sie zeigt von jeder Seite ein anderes Gesicht. Der Monumentale Stamm ist sehr unregelmäßig und zeigt mehrere Öffnungen. Der komplett hohle Stamm zeigt innen Brandspuren und ist Rußgeschwärzt. An einer Seite zeigen sich innen seltsame Markierungen mit Jahreszahlen. In 5 m Höhe hat sich der Stamm in 2 Stämmlinge gezwieselt. Einer davon wurde vor vielen Jahren abgesägt. Die Schnittfläche ist heute mit einer Holzplatte abgedeckt. Die Krone wird vom verbliebenen Stämmling, der weit nach oben reicht, gebildet. Die Krone zeigt nur noch wenige Äste. Die Eiche macht nicht den besten Eindruck, die Vitalität ist aber noch in Ordnung.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1990 7,30 m Hans Joachim Fröhlich
2015 7,34 m Rainer Lippert
Ort: Elnrode
Gemeinde: Jesberg
Landkreis: Schwalm-Eder
Bundesland: Hessen
Höhe: 330 m über NN
Baumart: Stieleiche?
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,34 m
Taillenumfang: 6,80 m
Höhe des Baumes: 22 m
Kronendurchmesser: ca. 10 m
Jahr der Messungen: 2015

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 1, Hessen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-06-0, Seiten 65-65.
Letztes Update: 23. November 2016