Lämmereiche bei Reinhardshagen

Eiche bei Reinhardshagen
Die Lämmereiche steht etwa 3 km nordwestlich von Reinhardshagen, abgelegen am Staufenberg. Die Sababurg befindet sich etwa 5 km nördlich der Eiche. Die Monumentale Eiche wurde in den letzten Jahren freigestellt, war bis dahin von jungen Fichten umgeben. Der Stamm ist sehr unregelmäßig und hat viele Wucherungen. Die Rinde fehlt auf einer Seite, der Stamm ist teilweise geöffnet. Der Stamm teilt sich in etwa 4 m Höhe in zwei Triebe auf, wobei einer schon vor langer Zeit abgebrochen ist. Die Krone wird durch den anderen verbliebenen Trieb gebildet. Nur im obersten teil befinden sich noch dünnere Äste, die nicht abgestorben sind. Die Vitalität der Eiche ist schlecht, es lebt nur noch ein Hauptast mit mehreren dünneren Zweigen daran.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1990 7,00 m Hans Joachim Fröhlich
2016 7,35 m Rainer Lippert
Ort: Reinhardshagen
Gemeinde: Reinhardshagen
Landkreis: Kassel
Bundesland: Hessen
Höhe: 400 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 400 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,35 m
Taillenumfang: 7,18 m
Höhe des Baumes: 20 m
Kronendurchmesser: ca. 10 m
Jahr der Messungen: 2016

Literatur

  • Jeroen Pater: Riesige Eichen: Baumpersönlichkeiten und ihre Geschichten. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co, Stuttgart 2017, ISBN 978-3-440-15157-0, Seiten 198-201.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 1, Hessen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-06-0, Seite 39.
Letztes Update: 23. November 2016