Eiche bei der Erbbegräbnisstätte bei Hausen

Eiche bei der Erbbegräbnisstätte bei Hausen
Die Eiche steht vor dem Erbbegräbnis der Freiherrn von Dörnberg, freistehend auf einer Wiese. Das komplette Areal um der Begräbnisstätte befindet sich in Privatbesitz und ist Parkähnlich angelegt und eingezäunt. Die Eiche ist nicht frei zugänglich. Der gewaltige Stamm hat mehrere Wucherungen und ist noch komplett geschlossen. Die Borke ist teilweise stark unregelmäßig gefurcht. Die Krone wird durch mehrere, teilweise waagerecht abgehenden Äste gebildet. Ein Teil der Krone ist vor Jahren ausgebrochen, so dass sie sich heute etwas unregelmäßig zeigt. Die Monumentale Eiche zeigt eine gute Vitalität. In der Begräbnisstätte steht eine weitere Eiche mit über 6 m Umfang.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1990 7,00 m Hans Joachim Fröhlich
2015 7,51 m Rainer Lippert
Ort: Hauen
Gemeinde: Oberaula
Landkreis: Schwalm-Eder
Bundesland: Hessen
Höhe: 345 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 400 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,51 m (Taille)
Taillenumfang: 7,51 m
Höhe des Baumes: 20 m
Kronendurchmesser: 22 m
Jahr der Messungen: 2015

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 1, Hessen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-06-0, Seite 54.
Letztes Update: 23. November 2016