Eichen im Urwald Sababurg

Der Urwald Sababurg liegt im Reinhardswald, in der Nähe der Sababurg. Beim Urwald Sababurg handelt es sich um eine bereits seit 1907 unbewirtschaftete Waldfläche. Und seit 1907 steht der Urwald unter Naturschutz und ist damit Hessens ältestes Naturschutzgebiet. Die Fläche des Urwaldes beträgt 92 Hektar. In ihm gibt es neben Buchen zahlreiche Alteichen, wobei 3 Eichen Monumentale Größe erreichen. Die Kamineiche erreicht einen BHU von 7,20 m und die Wappeneiche von 7,36 m. Eine weitere Eiche kommt auf einen BHU von 7,20 m. Durch dem Urwald führen verschiedene Rundwege, von denen aus man an den meisten der dicken Eichen vorbeikommt. Um das Jahr 1980 waren es noch etwa 20 Eichen mit mehr als 6 m Umfang. Heute sind es noch 8.
Eiche auf der Lichtung im Urwald Sababurg
Eiche auf der Lichtung im Urwald Sababurg
Name/Standort BHU Taille Höhe Breite Alter (ca.) Jahr
Wappeneiche 7,38 m 7,38 m 18 m 10 m 400 Jahre 2017
Kamineiche 7,20 m 7,13 m 19 m 16 m 400 Jahre 2017
Eiche 7,20 m 6,68 m 28 m 21 m 350 Jahre 2017
Eiche auf der Lichtung 6,80 m 6,59 m 20 m 18 m 350 Jahre 2017
Margarete 6,55 m 6,48 m 14 m 18 m 350 Jahre 2017
Eiche 6,20 m 5,85 m 21 m 18 m 300 Jahre 2017
Eiche 6,02 m 6,02 m 17 m 18 m 300 Jahre 2017
Rapp-Eiche 6,00 m 5,92 m 22 m 23 m 300 Jahre 2017
Hinweis: BHU = Brusthöhenumfang; Taille = Taillenumfang; Höhe = Baumhöhe; Breite = Kronenbreite → siehe dazu Messmethode.
Informationsschild beim Eingang zum Urwald Sababurg
Informationsschild beim Eingang zum Urwald Sababurg

Literatur

  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 160.
  • Hermann-Josef Rapp, Marcus Schmidt (Hrsg.): Baumriesen und Adlerfarn – Der „Urwald Sababurg im Reinhardswald. euregioverlag, Kassel 2006, ISBN 978-3-933617-21-7.
  • Uwe Kühn, Stefan Kühn, Bernd Ullrich: Bäume, die Geschichten erzählen. BLV Buchverlag GmbH & Co. KG, München 2005, ISBN 3-405-16767-1, Seiten 146-147.
  • Hans Joachim Fröhlich: Alte liebenswerte Bäume in Deutschland. Cornelia Ahlering Verlag, Buchholz 2000, ISBN 3-926600-05-5, Seiten 146-147.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 1, Hessen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-06-0, Seite 38.
  • Hans-Joachim Fröhlich: Alte liebenswerte Bäume in Hessen. Pro Terra Verlag, München 1984, ISBN 3-924990-00-X, Seiten 58-73.
  • Karl-Heinz Stolz: Führer durch ein Naturschutzgebiet mit Zeugen 1000-jähriger Geschichte. Eigenverlag: Hannelore Stolz, mylet-druck, Dransfeld, Reinhardshagen 1984.
  • Hartwig Goerss: Unsere Baum-Veteranen. Landbuch, Hannover 1981, ISBN 3-7842-0247-0, Seiten 67–69.
Letztes Update: 22. Juli 2017