Eiche im Urwald Sababurg

Eiche im Urwald Sababurg
Die Eiche steht mitten im Urwald Sababurg und ist vom Rundweg aus nur aus der Ferne zu sehen. Es ist die am besten erhaltene Eiche im Urwald Sababurg. Im Führer durch ein Naturschutzgebiet mit Zeugen 1000-jähriger Geschichte aus dem Jahr 1984 wird die Eiche als die starke Eiche beschrieben. Der damalige Brusthöhenumfang hat fast 7 m, die Höhe 27 m betragen. Es wird ein Holzvolumen von 60 Kubikmetern angegeben. 1910 hat die Eiche in 1 m Höhe gemessen einen Umfang von 6,70 m gehabt. Der Monumentale Stamm beginnt breit am Boden um sich rasch zu verjüngen. Zum Boden hin hat der Stamm Elefantenartige Füße gebildet. Danach geht er gleichmäßig bis in 5 m Höhe hoch, ohne merklich dünner zu werden. Der Stamm ist komplett geschlossen und zeigt keine Beeinträchtigung. Auf dem Stamm sitzt eine große Krone auf. Die Krone ist bis auf wenige abgestorbene Äste noch vollständig erhalten. Der Zustand der Eiche ist noch in Ordnung. Die Vitalität ist gut. In der direkten Nähe steht die Rapp-Eiche (BHU: 6,00 m, 2017).
Ort: Hofgeismar
Gemeinde: Hofgeismar
Landkreis: Kassel
Bundesland: Hessen
Höhe: 310 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,20 m
Taillenumfang: 6,68 m
Höhe des Baumes: 28 m
Kronendurchmesser: 21 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Jeroen Pater: Riesige Eichen: Baumpersönlichkeiten und ihre Geschichten. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co, Stuttgart 2017, ISBN 978-3-440-15157-0, Seiten 202-209.
  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 160.
  • Hermann-Josef Rapp, Marcus Schmidt (Hrsg.): Baumriesen und Adlerfarn – Der „Urwald Sababurg im Reinhardswald. euregioverlag, Kassel 2006, ISBN 978-3-933617-21-7.
  • Uwe Kühn, Stefan Kühn, Bernd Ullrich: Bäume, die Geschichten erzählen. BLV Buchverlag GmbH & Co. KG, München 2005, ISBN 3-405-16767-1, Seiten 146-147.
  • Hans Joachim Fröhlich: Alte liebenswerte Bäume in Deutschland. Cornelia Ahlering Verlag, Buchholz 2000, ISBN 3-926600-05-5, Seiten 146-147.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 1, Hessen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-06-0, Seite 38.
  • Karl-Heinz Stolz: Führer durch ein Naturschutzgebiet mit Zeugen 1000-jähriger Geschichte. Eigenverlag: Hannelore Stolz, mylet-druck, Dransfeld, Reinhardshagen 1984.
  • Hans-Joachim Fröhlich: Alte liebenswerte Bäume in Hessen. Pro Terra Verlag, München 1984, ISBN 3-924990-00-X, Seiten 58-73.
  • Hartwig Goerss: Unsere Baum-Veteranen. Landbuch, Hannover 1981, ISBN 3-7842-0247-0, Seiten 67–69.
Letztes Update: 22. Juli 2017