Eiche bei Müsselmow

Eiche bei Müsselmow
Die Eiche steht knapp 1 km südlich vom Ort Müsselmow frei in der Landschaft. Direkt neben der Eiche geht ein Feldweg vorbei. 50 m südwestlich befindet sich ein kleines Waldgebiet, was der Eiche in den Abendstunden die Sonne nimmt. Es handelt sich um die dickste Eiche des Landkreises Ludwigslust-Parchim. Der Landkreis wurde erst im Jahr 2011 durch eine Kreisgebietsreform neu gebildet und hat etwa 20 Monumentale Eichen. Damit liegt der Landkreis hinter dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte  und vor dem Landkreis Plön an 2. Stelle, hinsichtlich den meisten Monumentalen Eichen. Die Eiche hat sich im Freistand prächtig entwickelt. Fröhlich beschreibt die Eiche 1994 in Wege zu alten Bäumen: „Besonders schöner Baum. Solitär mit harmonischem Kronenaufbau und knorrigem Stamm. Schäden durch Blitz und Feuer.“ An der Beschreibung hat sich auch rund 25 Jahre später nichts geändert. Der Monumentale Stamm zeigt sich fast ohne Beschädigung und geht bis in etwa 10 m Höhe unverzweigt durch. Auf einer Seite des Stammes zeigt sich ein alter Blitzeinschlag. Der Stamm geht in eine kugelrunde Krone über, die nicht gleichmäßiger sein könnte. Die Krone ist fast vollständig erhalten. Der Totholzanteil ist sehr gering. Die Eiche scheint recht schnell zu wachsen. Fröhlich gibt 1994 ein BHU von 7,50 m an. 2017 beträgt der BHU 8,28 m. Der Umfang hat in 23 Jahren um 78 cm zugelegt. Bernd Ullrich gibt für 1999 einen Taillenumfang von 7,50 m an. 18 Jahre später hat der Taillenumfang mit 62 cm auf 8,12 m zugelegt. In 1 m Höhe hat der Umfang in den letzten 14 Jahren um 53 cm zugelegt. In allen Fällen hat der Umfang in den letzten rund 20 Jahren um 3,5 cm zugelegt. Mir ist in Deutschland keine Monumentale Eiche bekannt, die in den letzten 2 Jahrzehnten schneller gewachsen ist. In 20 bis 25 Jahren haben wir es hier bei ungestörtem Wachstum mit einem 9-m-Riesen zu tun. Die Eiche befindet sich auf dem Höhepunkt ihrer Wuchskraft. Die Vitalität ist noch sehr gut.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 7,50 m Hans Joachim Fröhlich
2017 8,28 m Rainer Lippert
Ort: Müsselmow
Gemeinde: Kuhlen-Wendorf
Landkreis: Ludwigslust-Parchim
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 35 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 8,28 m
Taillenumfang: 8,12 m
Höhe des Baumes: 25 m
Kronendurchmesser: 26 m
Jahr der Messungen: 2017
Eiche bei Müsselmow

Literatur

  • Volker Beiche und Walter Kintzel: Geschützte Bäume im Landkreis Parchim, Teil II: Die Eichen. In: Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern. 52. Jahrgang, Heft 2, Stadtdruckerei Weidner GmbH Rostock, Rostock 2009, ISSN 0232-2307, Seite 20.
  • Karl-Heinz Engel: Baumriesen zwischen Berlin und Rügen. 1. Auflage. Steffen Verlag/Steffen GmbH, Berlin 2013, ISBN 978-3-942477-38-3, Seiten 109-112.
  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 27.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 9, Mecklenburg-Vorpommern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-23-0, Seiten 115.
Letztes Update: 27. August 2017