Eiche bei Zülow

Eiche bei Zülow
Die Eiche steht 200 m nordöstlich der kleinen Ortschaft Zülow neben einem großen Feld an einem Steilhang. Zülow ist ein Ortsteil von Sternberg. Die Eiche steht in einem schmalen Heckenstreifen. Es handelt sich um ein eingetragenes Naturdenkmal. In der allgemeinen Baumliteratur ist die Eiche noch unbekannt. Den einzigen Hinweis gibt es im Artikel Geschützte Bäume im Landkreis Parchim, Teil II: Die Eichen, welcher 2009 in einer Broschüre erschienen ist. Die Autoren Beiche und Kintzel haben die dicksten Bäume des damaligen Kreises Parchim vermessen und die 25 dicksten Eichen in einer Übersicht zusammen gestellt. Der Kreis Parchim ist seit einer Kreisgebietsreform im Jahr 2011 ein Teil des Landkreises Ludwigslust-Parchim. Diese Eiche geben sie mit einem BHU von 7,05 m an. Der Monumentale Stamm ist Hangabwärts bis in 5 m Höhe ohne Rinde. Zum Boden hin ist der Stamm stark vermorscht. Die Krone ist noch recht groß, aber etwas unregelmäßig. Mehrere Äste sind abgestorben. Der Zustand ist nicht mehr besonders gut. Beiche und Kintzel geben für 2009 Trockenschäden im Kronenbereich von etwa 70 % an. Zudem geben sie Rindenschäden von 70 % an. Die Vitalität ist noch in Ordnung, aber wohl am Nachlassen.
Ort: Zülow
Gemeinde: Sternberg
Landkreis: Ludwigslust-Parchim
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 25 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,15 m
Taillenumfang: 6,98 m
Höhe des Baumes: 22 m
Kronendurchmesser: 22 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Volker Beiche und Walter Kintzel: Geschützte Bäume im Landkreis Parchim, Teil II: Die Eichen. In: Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern. 52. Jahrgang, Heft 2, Stadtdruckerei Weidner GmbH Rostock, Rostock 2009, ISSN 0232-2307, Seite 21.
Letztes Update: 4. September 2017