Müllereiche in Klütz

Müllereiche in Klütz
Die Müllereiche steht im Norden von Klütz, am Ortseingang zum Ortsteil Niederklütz, direkt neben einer Kreuzung. Klütz befindet sich nur 3,5 km südlich der Ostsee. Die Eiche steht neben dem Wohnhaus des Müllers der Klützer Mühle. Deswegen wird sie von den einheimischen Müllereiche genannt. Sie ist in der Literatur noch völlig unbekannt. Es handelt sich um ein eingetragenes Naturdenkmal. Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Nordwestmecklenburg hat die Eiche mit einem Brusthöhenumfang von 7,20 m erfasst. Sie steht auf einer kleinen Erhöhung, die Wurzeln des Monumentalen Stammes reichen rundherum weiter herunter. Der Stamm ist extrem abholzig, wie man es kaum bei einer anderen Eiche sieht. Bedingt durch den Standort auf einem kleinen Hügel und der Tatsache, dass die Wurzeln rundherum weit herunter reichen, ist eine Umfangsmessung in einer bestimmten Höhe nahezu unmöglich. 10 cm höher oder tiefer können durchaus Differenzen von 1 m ergeben. In 1 m Höhe habe ich 8,50 m gemessen. In 1,3 m Höhe 7,40 m und in gut 2 m Höhe (Taille) 5,66 m. Mir ist keine andere Eiche bekannt, deren Taillenumfang gut 3 m geringer ist, als in 1 m Höhe. Die Eiche befindet sich in einem sehr guten Zustand. Am komplett geschlossenen Stamm zeigen sich nur kleinere Beschädigungen. Die Krone ist nahezu vollständig erhalten. Totholz ist keines zu sehen. Die Vitalität ist in Ordnung.
Ort: Niederklütz
Gemeinde: Klütz
Landkreis: Nordwestmecklenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 10 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,40 m
1 m Höhe: 8,50 m
Taillenumfang: 5,66 m
Höhe des Baumes: 19 m
Kronendurchmesser: 17 m
Jahr der Messungen: 2017

Letztes Update: 8. September 2017