Zwillingseiche im Schlosspark Milkel in Milkel

Zwillingseiche im Schlosspark Milkel in Milkel
Die Eiche steht im Schlosspark Milkel, 250 m nordwestlich vom Schloss, auf einer Wiese. Die Eiche wird laut einer Hinweistafel als Der „König“ des Parks bezeichnet. Auf dem Schild steht als Baumart Traubeneiche, es handelt sich aber mit ziemlicher Sicherheit um eine Stieleiche. Die Eiche soll laut Schild 400 bis 600 Jahre alt sein. Auch das erscheint mir als zu hoch angesetzt. Ich denke eher an 300 Jahre. Fröhlich beschreibt die Eiche in Wege zu alten Bäumen: „Riesige Stieleiche mit weiter Krone. Vermutlich zwei miteinander, mehrere Meter hoch verwachsene Bäume. Starke Wurzelanläufe.“ Ich glaube eigentlich nicht, dass es sich um zwei miteinander verwachsene Eichen handelt. Eher wird es sich wohl um Mehrkernigkeit handeln. Aber nicht mal dabei bin ich mir sicher. Es sieht eigentlich eher nach einer Aufzwieselung in 6 m Höhe aus. Der monumentale Stamm hat einen kräftigen Stammansatz. Am Stamm befinden sich mehrere Wucherungen. Auf dem Stamm sitzt eine sehr große Krone auf. Mit einer Höhe von 35 m gehört die Eiche zur absoluten Spitzengruppe der höchsten Eichen mit mehr als 6 m Stammumfang. Die Vitalität ist noch sehr gut.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 5,45 m Hans Joachim Fröhlich
2020 6,40 m Rainer Lippert
Ort: Milkel
Gemeinde: Radibor
Landkreis: Bautzen
Bundesland: Sachsen
Höhe: 140 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,40 m
Taillenumfang: 6,10 m
Höhe des Baumes: 35 m
Kronendurchmesser: ca. 27 m
Jahr der Messungen: 2020

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 11, Sachsen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-25-7, Seite 108.
Letztes Update: 28. August 2020