Eiche in Dresden

Eiche in Dresden
Die Eiche steht am südöstlichen Rand des Großen Gartens in einem schmalen Waldstreifen. Sie steht dem Haus Nummer 25 in der Karcherallee gegenüber. Fröhlich beschreibt die Eiche in Wege zu alten Bäumen: „Alte Stieleiche. In 3 m Stammhöhe befindet sich ein offener, mit Metall abgedeckter Astausbruch. Der Stamm ist teilweise entrindet. Wie so oft bringt es die knappe Beschreibung von Fröhlich genau auf den Punkt. Auch 26 Jahre später ist dem nicht viel hinzuzufügen. Mehrere Starkäste wurden in gut 20 m Höhe gekappt und ragen jetzt tot in den Himmel. Die Krone ist dadurch reduziert und sehr unregelmäßig. Der monumentale Stamm hat in 3 m Höhe eine große Öffnung, die von einem ehemaligen Ast stammt, der herausgebrochen ist. Die Öffnung ist mit einem Metalldeckel abgedeckt. Der Bruch des Astes hat den Stamm bis zum Boden entrindet. Der Zustand der Eiche ist nicht mehr am besten, die Vitalität ist noch gegeben, aber wohl am Nachlassen.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 5,85 m Hans Joachim Fröhlich
2020 6,00 m Rainer Lippert
Ort: Dresden
Gemeinde: Dresden
Landkreis: Kreisfreie Stadt
Bundesland: Sachsen
Höhe: 115 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,00 m
Taillenumfang: 5,95 m
Höhe des Baumes: 25 m
Kronendurchmesser: ca. 15 m
Jahr der Messungen: 2020

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 11, Sachsen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-25-7, Seite 93.
Letztes Update: 31. August 2020