Eiche bei Schnaditz

Eiche bei Schnaditz
Die Eiche steht bei Schnaditz, ein Stadtteil von Bad Düben, am Nordrand des ehemaligen Schlossparks. Direkt neben der Eiche, etwa 8 m entfernt, steht eine zweite Eiche, die einen Umfang von 5,95 m hat. Das Schloss Schnaditz, welches sich 350 m südöstlich befindet, wurde wahrscheinlich um 1237 als Wasserburg errichtet und erlebte nach dem 2. Weltkrieg verschiedentlich genutzt. Das Schloss ist seit der Wende immer mehr Verfallen und soll wieder Restauriert werden. Die Eiche steht heute auf ein sehr gepflegtes Privatgrundstück und ist nicht frei zugänglich. Die netten Besitzer haben aber nichts gegen einen Besuch der Eiche, wenn man sie darum bittet. Der Bereich um die Eichen gehört zum ehemaligen Schlosspark, welcher 1794 nach Vorbild des Wörlitzer Parks mit 10 ha Größe angelegt wurde. Aus dieser Zeit denke ich stammen die beiden Eichen. Sie wären demnach heute um die 230 Jahre alt. Die Eiche hat einen langen, geraden Stamm. In 5 m Höhe hat der monumentale Stamm eine Beschädigung, welche von einem Astausbruch stammt. Die Krone hat schon ein paar Äste verloren, ist aber noch immer recht groß. Die Vitalität ist in Ordnung.
Ort: Schnaditz
Gemeinde: Bad Düben
Landkreis: Nordsachsen
Bundesland: Sachsen
Höhe: 85 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 250 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,15 m
Taillenumfang: 5,67 m
Höhe des Baumes: 26 m
Kronendurchmesser: 25 m
Jahr der Messungen: 2020

Die Eiche wurde ursprünglich von Christian Schiede gemeldet. Der Eintrag mit dessen Bilder und Messwert befindet sich hier.
Letztes Update: 27. Juni 2017