Eiche in Trampe

Eiche in Trampe
Die Eiche steht am Ortsrand von Trampe, einem Ortsteil von Breydin, in der südöstlichen Ecke vom Park Trampe, auf einer Wiese. Es handelt sich um Privatgrund und ist nicht frei zugänglich. Bei meinem Besuch hat es stark geregnet und ich habe den Besitzer nicht angetroffen. Ich habe die Eiche also nur aus der Ferne gesehen. Der walzenförmige Stamm ist ohne erkennbare Beschädigung. In etwa 3 m Höhe teilt sich der Stamm in 2 dicke Stämmlinge auf. In 4 bis 5 m Höhe teilt sich dann der Stamm in mehrere starke Äste auf, die die relativ große Krone bilden. Im Jahre 2016, kurz nach meinem Besuch, ist einer der dicken Äste abgebrochen. Die Krone ist ansonsten noch ziemlich vollständig erhalten, nur wenige Äste sind im Wipfelbereich abgestorben. Die Monumentale Eiche ist noch in einem guten Zustand und befindet sich auf dem Höhepunkt ihrer Wuchskraft. Die Vitalität ist aufgrund eines Befalles durch Eremitenlarven etwas eingeschränkt.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 7,55 m Hans Joachim Fröhlich
2016 8,02 m Wolfgang Sibora
Ort: Trampe
Gemeinde: Breydin
Landkreis: Barnim
Bundesland: Brandenburg
Höhe: 65 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 8,02 m (2016, Sibora)
Taillenumfang: 7,80 m (2008, Ullrich)
Höhe des Baumes: 29 m (1994, Fröhlich)
Kronendurchmesser: 27 m
Jahr der Messungen: 2016
Hinweis: Der Brusthöhenumfang stammt von Wolfgang Sibora. Die Höhe stammt von Hans-Joachim Fröhlich und der Taillenumfang von Bernd Ullrich.

Literatur

  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 107.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 8, Brandenburg. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-22-2, Seite 118.
Hinweis: Die Bilder wurden von Wolfgang Sibora zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Letztes Update: 22. November 2016