Eiche auf dem Pehlitzwerder bei Pehlitz

Eiche auf dem Pehlitzwerder bei Pehlitz
Die Eiche steht bei Pehlitz, was zu Brodowin gehört, am Ostrand der Halbinsel Pehlitzwerder, am Rande eines Waldes. Die Halbinsel Pehlitzwerder befindet sich im Paarsteiner See. Der Monumentale Stamm hat auf einer Seite eine starke Wucherung. In etwa 2 m Höhe geht der erste sehr dicke Ast ab. Der Stamm selbst ist zur Seite geneigt und geht noch etwa 10 m unverzweigt in die Krone durch, bevor er sich in zahlreiche Äste auflöst. Die große Krone ist im unteren Teil etwas unsymmetrisch. Bis auf wenig Totholz und fehlende Äste ist sie noch Vollständig. Die Vitalität der Eiche scheint noch sehr gut zu sein. Auf der Halbinsel stehen noch weitere sehenswerte Bäume, wie etwa eine Linde mit knapp 7 m Umfang und eine Elsbeere mit über 3 m Umfang.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1988 6,75 m Karl Lemke, Hartmut Müller
1994 6,75 m Hans Joachim Fröhlich
2015 7,35 m Untere Naturschutzbehörde
2016 7,71 m Rainer Lippert
Ort: Pehlitzwerder
Gemeinde: Chorin
Landkreis: Barnim
Bundesland: Brandenburg
Höhe: 45 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,71 m (Taille)
Taillenumfang: 7,71 m
Höhe des Baumes: 20 m
Kronendurchmesser: ca. 20 m
Jahr der Messungen: 2016

Literatur

  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 98.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 8, Brandenburg. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-22-2, Seite 111.
  • Karl Lemke, Hartmut Müller: Naturdenkmale. Bäume, Wasserfälle, Felsen. Tourist-Führer. VEB Tourist Verlag, Berlin/Leipzig 1988. ISBN 3-350-00284-6, Seite 67.
Letztes Update: 22. November 2016