Eiche bei Gratze

Eiche bei Gratze

Die Eiche steht nördlich der kleinen Ortschaft Gratze, welche zur Gemeinde Heckelberg gehört, an einem kleinen Teich. Die Eiche steht auf Privatgrund und ist nicht öffentlich zugänglich. Bei meinem Besuch hat es stark geregnet und ich habe keinen Besitzer vor Ort angetroffen. Ich war nicht direkt an der Eiche. Die Wurzeln der Eiche reichen auf einer Seite die Böschung bis hinunter in einen inzwischen trocken gefallenen Teich. Früher war die Wasserversorgung für die Eiche als es den Deich noch gegeben hat besser. Der Monumentale Stamm löst sich in 3 m Höhe in mehrere starke Äste auf. Der Stamm ist ohne erkennbare Beeinträchtigung. Die sehr große Krone ist weitverzweigt und im oberen Teil sehr breit. In der Krone sind einige stärkere Äste abgestorben. Knapp die Hälfte der Krone ist inzwischen wohl schon abgestorben. Die Vitalität der Eiche ist noch in Ordnung, scheint aber im Nachlassen zu sein.

Ort: Gratze
Gemeinde: Heckelberg
Landkreis: Märkisch-Oderland
Bundesland: Brandenburg
Höhe: 75 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,10 m (Fröhlich, 1994)
Taillenumfang: 7,20 m (Ullrich, 2005)
Höhe des Baumes: 25 m (Fröhlich, 1994)
Kronendurchmesser: 28 m (Fröhlich, 1994)
Jahr der Messungen: 2005
Hinweis: Der Brusthöhenumfang, die Höhe und der Kronendurchmesser stammt von Hans-Joachim Fröhlich. Der Taillenumfang von Bernd Ullrich.

Literatur

  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 100.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 8, Brandenburg. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-22-2, Seite 135.
Hinweis: Die Bilder wurden von Wolfgang Sibora zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Letztes Update: 22. November 2016