Eiche im ehemaligen Gutspark Mesendorf

Eiche im ehemaligen Gutspark Mesendorf
Die Eiche steht in Mesendorf, im ehemaligen Gutspark. Mesendorf ist ein ehemaliges Rittergut und heute ein kleiner Ortsteil von Pritzwalk. Der Landschaftspark wurde 1880 angelegt und 1910 erweitert. Im Park stehen 5 alte Eichen, wobei 2 mit Umfängen von 6,40 m und 6,05 m über 6 m Umfang kommen. Die dickste Eiche gehört mit einem Brusthöhenumfang von 7,05 m zur Kategorie Monumentale Eichen. Diese Eiche beschreibt auch Fröhlich in Wege zu alten Bäumen aus dem Jahr 1994: „Gewaltiger, durchgehender Stamm mit vielen Beulen, auffallend vollholzig, im Kronenbereich mit einzelnen, leicht geschwungenen Ästen gespickt.“ Die Eiche hat einen sehr langen Stamm. In knapp 10 m Höhe gehen die untersten Äste ab. Tiefer abgehende Äste wurde vor längerer Zeit entfernt. Der Stamm zeigt kaum eine Beschädigung. Die hoch angesetzte Krone ist recht groß. Im oberen Bereich fehlen nur vereinzelt dünnere Äste. Der Totholzanteil ist sehr gering. Die Vitalität ist gut.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 6,95 m Hans Joachim Fröhlich
2017 7,05 m Rainer Lippert
Ort: Mesendorf
Gemeinde: Pritzwalk
Landkreis: Prignitz
Bundesland: Brandenburg
Höhe: 90 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,05 m
Taillenumfang: 6,80 m
Höhe des Baumes: 26 m
Kronendurchmesser: 26 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 8, Brandenburg. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-22-2, Seite 61.
Letztes Update: 8. September 2017