Feldeiche bei Mahlsdorf

Feldeiche bei Mahlsdorf
Die Feldeiche steht südöstlich der kleinen Gemeinde Mahlsdorf frei auf der Wiese. Direkt daneben steht eine weitere Eiche mit knapp 6 m Umfang. Die beiden Eichen stehen direkt am Rande einer Tongrube, die aufgrund des Naturdenkmalstatus nicht in diese Richtung vergrößert werden darf. Über die Eiche gibt es kaum Informationen. Fröhlich schreibt in Wege zu alten Bäumen über die Eiche: „Stieleiche mit gewaltigem, durchgehendem Stamm und großer, vitaler, unregelmäßiger Krone.“ Die monumentale Eiche hat einen gleichmäßigen Stamm, der sich ohne Beeinträchtigungen zeigt. Bis 2017 hatte die Eiche eine recht große Krone, die noch vollständig war. Das hat sich jedoch geändert. Im Jahr 2017 hat die Eiche beim Orkan Xavier einen Teil ihrer Krone verloren. Diese ist jetzt reduziert und unregelmäßig. Der Gesamtzustand des Baumes, der bis zum Verlust des Kronenteiles sehr gut war,  hat sich dadurch reduziert.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 7,65 m Hans Joachim Fröhlich
2016 8,15 m Rainer Lippert
Ort: Mahlsdorf
Gemeinde: Wiesenburg/Mark
Landkreis: Potsdam-Mittelmark
Bundesland: Brandenburg
Höhe: 140 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 8,15 m
Taillenumfang: 7,49 m
Höhe des Baumes: 26 m
Kronendurchmesser: 24 m
Jahr der Messungen: 2015

Literatur

  • Jeroen Pater: Riesige Eichen: Baumpersönlichkeiten und ihre Geschichten. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co, Stuttgart 2017, ISBN 978-3-440-15157-0, Seite 104.
  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 103.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 8, Brandenburg. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-22-2, Seiten 157-158.
Letztes Update: 25. März 2018