Saretzeiche in Saspow

Saretzeiche in Saspow
Die Saretzeiche steht in dem kleinen Ort Saspow, welches zu Cottbus gehört, im Cottbuser Weg 10 auf einem schmalen Rasenstreifen. Den Namen hat sie zu Ehren von Siegfried Saretz, der dort gewohnt hat und sich lange um die Eiche gekümmert hat. Vor etwa 100 Jahren soll ein Blitz in die Eiche eingeschlagen haben. 1957 wird die Eiche bereits als Naturdenkmal in einem Heimatkalender erwähnt. Der Fassförmige Stamm wirkt gedrungen und hat eine auffällige, grobe Borke. In bereits gut 2 m Höhe geht der erste Ast seitlich ab, der schräg nach oben wächst. Dieser wird durch ein dickes Seil vor herab brechen gesichert. Die Krone ist noch recht dicht beastet und zeigt wenig Totholz. Die Vitalität der Eiche ist noch gut. Die Eiche stellt mich vor 2 Rätseln. Fröhlich gibt in seinem Büchlein Wege zu alten Bäumen aus dem Jahr 1994 einen Umfang von 6,50 m an. Wächst die Eiche wirklich so schnell? Das wären fast 5 cm im Jahr. Aber bei Fröhlich findet man des Öfteren falsche Umfangswerte. Fröhlich hat auch nicht alles selbst gemessen. Zweites Problem ist, dass die Eiche angeblich aus 2 Eichen bestehen soll. Im Siebenjährigen Krieg (1756-1763) soll der Sohn des Dorfschulzen, der bei Auseinandersetzungen ums Leben kam, auf dem Friedhof beigesetzt worden sein. Am Kopfende des Grabes sollen der Tradition nach 2 Eichen gepflanzt worden sein, die dann mit der Zeit zusammengewachsen sind. Es soll auch ein altes Bild geben, wo ein Kind in der Eiche drinnen steht. Also ich kann die ganze Geschichte irgendwie nicht glauben. Der Stamm sieht nicht danach aus, dass er vor weniger als 100 Jahren noch komplett getrennt war. Zudem schätze ich die Eiche ausnahmsweise älter ein, als es die Geschichte weismachen will. Die Eiche sieht mir Älter als etwa 260 Jahre aus.
Ort: Saspow
Gemeinde: Cottpus
Landkreis: Kreisfreie Stadt
Bundesland: Brandenburg
Höhe: 65 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,50 m
Taillenumfang: 7,14 m
Höhe des Baumes: 17 m
Kronendurchmesser: 13 m
Jahr der Messungen: 2016
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 6,50 m Hans Joachim Fröhlich
2016 7,50 m Rainer Lippert

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Alte liebenswerte Bäume in Deutschland. Cornelia Ahlering Verlag, Buchholz 2000, ISBN 3-926600-05-5, Seite 434.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 8, Brandenburg. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-22-2, Seite 215.

Weblinks

Letztes Update: 22. November 2016