Dicke Eiche bei Bernsau

Dicke Eiche bei Bernsau
Die Dicke Eiche steht nördlich des Wohnplatzes Bernsau im Wald. Die Dicke Eiche wird auch Tausendjährige Eiche genannt. Bernsau besteht aus zwei großzügige Anwesen und ist bereits seit über 300 Jahren urkundlich belegt. Bernsau ist ein Ortsteil von Overath. 150 m östlich geht die A 4 vorbei. Die Eiche ist noch völlig unbekannt. In der Literatur wird sie nicht erwähnt. Für mich zählt sie zu den schönsten Waldeichen Deutschlands. Die Eiche steht am Steilhang zu einem Graben hin. Hangabwärts hat der Stamm kräftige Wurzeln ausgebildet. Vom Graben aus wirkt die Eiche sehr wuchtig. Sie hat mich vom Wachstum her etwas an die Tausendjährige Eiche bei Schloss Nagel erinnert. Die Eiche wurde am 22. Juli 2008 als Naturdenkmal des Rheinisch-Bergischen Kreises ausgewiesen. Der monumentale Stamm geht 8 m nach oben durch, um sich in mehrere dicke Äste aufzulösen. Bis in 8 m Höhe wird der Stamm kaum dünner. In 1 m Höhe, auf halber Hanghöhe gemessen, beträgt der Umfang 7,20 m. In 2,5 m Höhe beträgt der Umfang 5,80 m. Der Stamm zeigt keinerlei Beschädigungen. Die große Krone ist noch vollständig erhalten. Der Zustand der Eiche ist noch sehr gut. Die Vitalität ist in Ordnung.
Ort: Bernsau
Gemeinde: Overath
Landkreis: Rheinisch-Bergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Höhe: 145 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,15 m
Taillenumfang: 5,80 m (2,5 m Höhe)
Höhe des Baumes: 28 m
Kronendurchmesser: ca. 25 m
Jahr der Messungen: 2018

Dicke Eiche bei Bernsau
Dicke Eiche bei Bernsau

Letztes Update: 22. April 2018