Grenzeiche bei Wohlmirstedt

Grenzeiche bei Wohlmirstedt
Die Grenzeiche steht 2 km südöstlich von Wohlmirstedt direkt an der L 215. Sie ist nur durch die Leitplanke von der Straße getrennt. Die L 215 geht von Wohlmirstedt nach Buch. Die Grenze beider Gemeinden geht hier vorbei, weshalb sie Grenzeiche genannt wird. In der Nähe fließt der Eichelbach vorbei. Die Eiche ist ein eingetragenes Naturdenkmal des Burgenlandkreises. Der monumentale Stamm geht knapp 10 m unverzweigt nach oben durch. Die ersten Äste gehen bereits in 3 m Höhe ab. Der Stamm ist komplett geschlossen. Die Krone ist kugelrund und zeigt nur wenig Totholz. Die Eiche wächst sehr langsam. Fröhlich gibt in Wege zu alten Bäumen aus dem Jahr 1994 einen Stammumfang von 6,10 m an. 2018 hat der Stammumfang 6,30 m betragen. Die jährliche Umfangszunahme lag in den letzten 24 Jahren bei nur 0,8 cm. Der Zustand der Eiche ist noch sehr gut. Die Vitalität ist in Ordnung.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 6,10 m Hans Joachim Fröhlich
2018 6,30 m Rainer Lippert
Ort: Wohlmirstedt
Gemeinde: Kaiserpfalz
Landkreis: Burgenlandkreis
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Höhe: 135 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,30 m
Taillenumfang: 6,30 m
Höhe des Baumes: 25 m
Kronendurchmesser: 21 m
Jahr der Messungen: 2018

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 7, Sachsen-Anhalt. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-19-2, Seite 129.
Letztes Update: 8. Juli 2018