Eiche bei Ivenrode

Eiche bei Ivenrode
Die Eiche steht etwa 1,3 km nordwestlich von Ivenrode mitten im Wald. Knapp 100 m östlich führt die Straße nach Hilgesdorf vorbei. Die Monumentale Eiche wurde 1972 als Naturdenkmal verordnet. Der Monumentale Stamm steht leicht schräg und ist bis in 10 m Höhe astfrei. Der Stamm ist komplett hohl und hat zum Boden hin große Haltewurzeln. Am Boden befindet sich eine etwa 50 cm große Öffnung. Im Innenraum befindet sich viel Holzmulm. Auf einer Seite zieht sich eine Breite Blitzspur von weit oben nach unten. Die Rinde ist an manchen Stellen hohl. Alle dickeren Äste sind abgebrochen. Die kleine Krone ist weit oben angesetzt und besteht aus kleineren Äste. Die verbliebenen Äste sind nur spärlich belaubt. Der Zustand der Eiche ist nicht besonders gut. Die Vitalität ist am Nachlassen.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 6,85 m Hans Joachim Fröhlich
2017 6,97 m Rainer Lippert
Ort: Ivenrode
Gemeinde: Ivenrode
Landkreis: Börde
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Höhe: 155 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 400 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,97 m
Taillenumfang: 6,53 m (2,5 m Höhe)
Höhe des Baumes: 25 m
Kronendurchmesser: ca. 10 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 7, Sachsen-Anhalt. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-19-2, Seite 72.
Letztes Update: 29. Mai 2017