Eiche auf dem Gutshof in Schönfeld

Eiche auf dem Gutshof in Schönfeld
Die Eiche steht in Schönfeld auf dem Gutshof, direkt neben Schloss Schönfeld. Das Schloss wurde im Auftrag Otto von Rundstedt ab 1873 ein der Renaissance und dem Barock nachempfundenes Bauwerk errichtet und 1885 folgte die Parkanlage im englischen Stil. Für die Eiche auf dem Gutshof, die nicht vom Schlosspark aus zugänglich ist, benötigte ich zwei Anläufe. 2018 war ich das erste mal dort, konnte aber nicht zur Eiche, weil die Familie in der Nähe der Eiche eine Feier abgehalten hat. 2019 scheiterte ein Besuch beinahe erneut. Das ganze lief etwas Kurios ab. Ich habe bei der Besitzerin angefragt, ob ich zur Eiche gehen dürfte. Da hat die Besitzerin gesagt, auf Ihrem Grund steht keine Eiche. Als ich gesagt habe, dass ich Informationen habe, dass hinter dem Haus eine dicke Eiche steht, sagte die Besitzern, das würde nicht stimmen. Schließlich wüsste sie, welche Bäume sie hat. Sie erzählte etwas von einem Mammutbaum. Da sagte ich, diesen würde ich mir gerne anschauen. Kaum war ich um das Eck des Hauses herumgelaufen, da habe ich aber schon die Eiche gesehen. Keine 10 m entfernt von der Eiche befindet sich eine Sitzgruppe aus Holz. Die Eiche steht unmittelbar am Zaun zum benachbarten Schlosspark. Der monumentale Stamm teilt sich in gut 2 m Höhe in zwei dicke Stämmlinge auf. Mehrere Äste wurden im unteren Stammbereich abgesägt. Die Krone wird durch schräg nach oben gehenden Äste gebildet, ist aber nicht mehr so dicht beastet. Die Vitalität ist in Ordnung.
Ort: Schönfeld
Gemeinde: Bismark-Steinfeld
Landkreis: Stendal
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Höhe: 50 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,50 m
Taillenumfang: 6,47 m
Höhe des Baumes: 22 m
Kronendurchmesser: ca. 24 m
Jahr der Messungen: 2019

Letztes Update: 13. Juli 2019