Eiche in Eimke

Eiche in Eimke
Die Eiche steht mitten in Eimke neben der Feldsteinkirche auf einer Wiese. Eine steinerne Bank befindet sich neben dem Stamm. Der Monumentale Stamm besteht aus vier zusammengewachsen Stämmlingen. In 0,5 bis 1,5 m Höhe trennen sich die einzelnen Stämmlinge. Verstärkungsrippen sind zwischen den einzelnen Stämmen vom Boden an zu sehen. Der geschlossene Sockel zwischen den vier Stämmen  ist etwas über 1 m hoch. Auf dem Stamm sitzt eine sehr große geschlossene Krone auf. Die Krone ist mit Stahlseilen vor einem auseinanderbrechen gesichert. Der Zustand der Eiche ist noch sehr gut, auch wenn sich in der Kuhle zwischen den Stämmlingen Wasser ansammeln kann. Die Frage ist mal wieder, ein Baum, oder mehrere Bäume? Der Stammsockel ist komplett geschlossen und reicht über 1 m hoch. Zusammen mit der harmonischen Krone spricht vieles für ein Baum mit mehreren Kernen. Das Alter der Eiche wird mit 400 Jahre, teilweise noch mehr angegeben. Aufgrund des mehrkernigen Stammes und dem daraus zu schließenden schnelleren Wachstums schätze ich die Eiche nicht so alt ein. Der hölzerne Kirchturm neben der Eiche wurde im 30-jährigen Krieg (1618-1648) errichtet. So alt in etwa schätze ich die Eiche. Also knapp 300 Jahre.
Ort: Eimke
Gemeinde: Eimke
Landkreis: Uelzen
Bundesland: Niedersachsen
Höhe: 65 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,67 m (Taille)
Taillenumfang: 7,67 m
Höhe des Baumes: 26 m
Kronendurchmesser: 26 m
Jahr der Messungen: 2016
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1993 7,30 m Hans Joachim Fröhlich
2016 7,67 m Rainer Lippert

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 5, Niedersachsen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1993, ISBN 3-926181-20-6, Seiten 91-92.
Letztes Update: 24. November 2016