Eichen in den Elbtalauen bei Gartow

In den Elbtalauen 4 km nördlich von Gartow stehen in einem Naturbelassenen Streifen zwischen der Elbe und dem Hochwasserdamm vier Eichen mit über 6 m Umfang. Die zwei dicksten erreichen Umfänge von über 7 m. Auf der anderen Seite des Hochwasserdammes stehen zwei weitere Eichen. Das Gebiet wird Elbholz genannt, ein 300-jähriges Auwaldgebiet. Das Elbholz ist stark vom Eichenprozessionsspinner befallen.
Name/Standort BHU Taille Höhe Breite Alter (ca.) Jahr
Eiche in den Elbtalauen 7,34 m 7,34 m 23 m 22 m 350 Jahre 2017
Eiche in den Elbtalauen 7,00 m 6,25 m 26 m 25 m 300 Jahre 2017
Eiche bei der Elbholzsiedlung 6,60 m 6,51 m 25 m 24 m 300 Jahre 2019
Eiche in den Elbtalauen 6,17 m 6,10 m 22 m 18 m 300 Jahre 2017
Eiche in den Elbtalauen  6,20 m  5,73 m 25 m 22 m 300 Jahre 2017
Eiche am Elbkolk 6,20 m 17 m 16 m 250 Jahre 2019
Hinweis: BHU = Brusthöhenumfang; Taille = Taillenumfang; Höhe = Baumhöhe; Breite = Kronenbreite → siehe dazu Messmethode.
Eiche in den Elbtalauen bei Gartow
Eiche in den Elbtalauen bei Gartow
Letztes Update: 30. Juni 2019