Eiche im Park von Gut Panker

Eiche im Park von Gut Panker
Die Eiche steht im Park vom Gut Panker frei auf der Wiese. Sie steht etwas erhöht, oberhalb des Teichs, mit Blick zum Schloss. Der Park ist Privatgebiet und nicht frei zugänglich. Der Gutsverwalter hat mich mit Genehmigung des Gutsbesitzers zur Eiche geführt. Der Park war noch nie frei zugänglich. Die Monumentale Eiche fristet deswegen trotz ihrer Ausmaße ein Schattendasein. In der Literatur ist sie nicht vertreten. Auch findet sich im Internet kein Foto oder sonstige Information über die Eiche. Den einzigen Hinweis zur Eiche gibt es 1906 von Wilhelm Heering in seinen beiden Büchern Bäume und Wälder Schleswig-Holsteins und dem Forstbotanischem Merkbuch. Der damalige Umfang hat in 1 m Höhe 5,54 m betragen. In den letzten 111 Jahren hat der Umfang jährlich um etwa 2,2 cm zugelegt. Der kurze Stamm löst sich in 2 m Höhe in 2 sehr dicke Äste auf. Früher gingen in gleicher Höhe 2 weitere Äste ab. Die 4 Äste gingen in 4 verschiedene Richtungen. 2 Gegenüberliegende Äste sind Stamm nah abgebrochen und haben eine große Öffnung hinterlassen. Der Stamm ist hohl, man kann durch den 2 Astöffnungen hindurchschauen. Die beiden verbliebenen Äste bilden eine große Krone. Um ein Auseinanderbrechen zu verhindern, sind die beiden Äste mit einem Halteseil miteinander verbunden worden. Die Vitalität der Eiche ist noch in Ordnung. In südwestlicher Richtung, außerhalb des Parks, stehen zwei weitere Monumentale Eichen. Eine Eiche im Wald hat einen BHU von 7,30 m, eine weitere, knapp außerhalb des Parks, hat einen BHU von 7,05 m.
Ort: Gut Panker
Gemeinde: Panker
Landkreis: Plön
Bundesland: Schleswig-Holstein
Höhe: 60 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,97 m (Taille)
Taillenumfang: 7,97 m
Höhe des Baumes: 23 m
Kronendurchmesser: 27 m
Jahr der Messungen: 2017
Entwicklung des Stammumfangs in 1 m Höhe
1906 5,54 m Wilhelm Heering
2017 8,00 m Rainer Lippert

Literatur

  • Wilhelm Heering: Bäume und Wälder Schleswig-Holsteins. Ein Beitrag zur Natur- und Kulturgeschichte der Provinz. Schmidt & Klauning, Kiel 1906, Seite 164.
  • Wilhelm Heering: Forstbotanisches Merkbuch: Nachweis der beachtenswerten und zu schützenden urwüchsigen Sträucher, Bäume und Bestände im Königreich Preussen. IV Provinz Schleswig Holstein, Gebrüder Bornträger, Berlin 1906, Seite 66.
Letztes Update: 2. April 2017