Eiche im Park von Gut Güldenstein

Eiche im Park von Gut Güldenstein
Die Eiche steht im Park von Gut Güldenstein, etwa 150 m südwestlich des Herrenhauses. Das Gut ist im Besitz des Hauses Oldenburg. Der Park wurde 1841 als Landschaftsgarten im englischen Stil angelegt. Der Park ist zwar Privat, aber frei zugänglich. Ein Wanderweg führt direkt an der Eiche vorbei. Die Monumentale Eiche ist eine der dicksten von Schleswig-Holstein, dennoch ist sie beinahe unbekannt. In der neueren Literatur wird sie nur in Unsere 500 ältesten Bäume in einem Nebensatz mit Umfang erwähnt. Eventuell findet sich auch 1906 ein Hinweis im Buch Bäume und Wälder Schleswig-Holsteins von Heering. Dort werden mehrere Eichen im Park erwähnt. Wenn sie eine davon wäre, würde sie mit über 2,5 cm Umfangszunahme im Jahr recht schnell wachsen. Was aber durchaus noch im Rahmen des möglichen wäre. Dann wäre sie allerdings nicht viel Älter wie 300 Jahre. Der Stamm der Eiche ist komplett geschlossen, zeigt kaum eine Beeinträchtigung und geht bis in etwa 10 m Höhe unverzweigt durch. Bereits in 3 m Höhe gehen die ersten Äste waagerecht ab. Die recht große Krone ist beinahe komplett erhalten, nur wenige Äste fehlen oder wurden eingekürzt. Es zeigt sich auch nur wenig Totholz. Der Zustand der Eiche ist sehr gut, die Vitalität noch in Ordnung. Für mich ist das die schönste Eiche in Schleswig-Holstein.
Ort: Gut Güldenstein
Gemeinde: Harmsdorf
Landkreis: Ostholstein
Bundesland: Schleswig-Holstein
Höhe: 70 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 400 Jahre
Brusthöhenumfang: 8,60 m
Taillenumfang: 8,44 m
Höhe des Baumes: 26 m
Kronendurchmesser: 28 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. 2. neu bearbeitete Auflage. BLV Buchverlag, München 2012, ISBN 978-3-8354-0957-6, Seite 50.
  • Wilhelm Heering: Bäume und Wälder Schleswig-Holsteins. Ein Beitrag zur Natur- und Kulturgeschichte der Provinz. Schmidt & Klauning, Kiel 1906, Seiten 83 und 167.
  • Wilhelm Heering: Forstbotanisches Merkbuch: Nachweis der beachtenswerten und zu schützenden urwüchsigen Sträucher, Bäume und Bestände im Königreich Preussen. IV Provinz Schleswig Holstein, Gebrüder Bornträger, Berlin 1906, Seite 63.
Letztes Update: 1. April 2017