Eiche bei Görnitz

Eiche bei Görnitz
Die Eiche steht südlich von Görnitz, einem Ortsteil von Grebin, direkt an einer Verbindungsstraße. Den einizigen Hinweis in der Literatur zur Eiche gibt Fritz Heydemann, der Die alten Eichen im Kreis Plön Kartiert und 1999 in einem Jahrbuch veröffentlicht hat. Der Monumentale Stamm teilt sich in etwa 2 m Höhe in 2 Stämmlinge auf. Verlängert man die mittleren Stammachsen zum Boden hin, dem vermeintlichen Keimpunkt, so treffen sich diese noch oberhalb vom Boden. Es handelt sich also um einen Baum mit einem tief angesetzten Zwiesel. Heydemann bezeichnet die Eiche ebenfalls als tiefen Zwiesel. Eventuell liegt eine Zweikernigkeit vor. Die 2 aufstrebenden Stämmlinge  bilden eine riesige Krone, die wie der Stamm selbst ohne Beeinträchtigung ist. Die Krone zeigt kaum einen abgestorbenen oder fehlenden Ast. Der Zustand so wie auch die Vitalität ist sehr gut. Die Eiche befindet sich am Höhepunkt ihrer Wuchskraft.
Ort: Görnitz
Gemeinde: Grebin
Landkreis: Plön
Bundesland: Schleswig-Holstein
Höhe: 30 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,25 m
Taillenumfang: 7,00 m
Höhe des Baumes: 26 m
Kronendurchmesser: 30 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Fritz Heydemann: Alte Eichen im Kreis Plön: Ergebnisse einer Kartierung der ältesten und dicksten Bäume. In: Jahrbuch für Heimatkunde im Kreis Plön. 29. Jahrgang 1999. Plön 1999, Seite 44.
Letztes Update: 6. April 2017