Goethe-Eiche in Silkerode

Goethe-Eiche in Silkerode
Die Goethe-Eiche steht auf Privatgrund, neben der Hauptstraße in Silkerode. Direkt daneben steht ein weitere Eiche, mit einem Umfang von etwa 5 m. Den Namen hat sie vom Dichter Johann Wolfgang von Goethe, der im Winter 1777 bei seiner 1. Harzreise durch Silkerode reiste und an den Eichen vorbeigekommen ist. Der Stamm steht etwas erhöht und hat viele Wucherungen und Auswüchse. Der wuchtige Stamm beginnt sehr breit um sich rasch zu verjüngen. Mehrere Öffnungen im Stamm wurden ausgemauert. Die unregelmäßige Krone wird durch einige Starkäste gebildet. Die Vitalität der Eiche ist insgesamt in Ordnung.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 6,20 m Hans Joachim Fröhlich
2015 7,10 m Rainer Lippert
Ort: Silkerode
Gemeinde: Sonnenstein
Landkreis: Eichsfeld
Bundesland: Thüringen
Höhe: 245 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,10 m
Taillenumfang: 6,01 m
Höhe des Baumes: 21 m
Kronendurchmesser: 17 m
Jahr der Messungen: 2015

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 10, Thüringen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-24-9, Seite 58.
Letztes Update: 25. November 2016