Abgestorbene Eiche südlich des Kupenwalls bei Vockerode

Abgestorbene Eiche südlich des Kupenwalls bei Vockerode
Die Eiche steht etwa 3 km nordwestlich von Vockerode auf der Wiese am Löbben. Der Kupenwall geht 1 km nördlich vorbei. In einer Bestandserhebung für Solitäreichen im Dessau-Wörlitzer Gartenreich im Jahr 2001 wird die Eiche mit der Nummer 3 geführt. Dort wird sie mit einem Stammumfang von 5,97 m und einem Totholzanteil von 20 % geführt. Knapp 20 Jahre später ist die Eiche abgestorben.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
2001 5,97 m Birgit Krummhaar
2018 6,12 m Oliver Wege
Abgestorbene Eiche südlich des Kupenwalls bei Vockerode
Ort: Vockerode
Gemeinde: Oranienbaum-Wörlitz
Landkreis: Wittenberg
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Höhe: 60 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,12 m (Oliver Wege, 2018)
Taillenumfang:
Höhe des Baumes: 22 m
Kronendurchmesser: ca. 7 m (Oliver Wege)
Jahr der Messungen: 2019

Literatur

  • Birgit Krummhaar (2002): Solitäreichen im Dessau-Wörlitzer Gartenreich – Naturschutz im Land Sachsen-Anhalt 39.Jahrgang • 2002 • Heft 1: 3–14.
Die Eiche wurde ursprünglich von Oliver Wege gemeldet. Der Eintrag mit dessen Bilder und Messwert befindet sich hier.
Letztes Update: 11. November 2019