Eiche bei Dobritz

Eiche bei Dobritz
Die Eiche steht 1,2 km östlich von Dobritz am Waldrand. 100 m südlich befindet sich der Obermühlenteich. Die Eiche steht im Eckpunkt eines Feldweges. Die Eiche wird in Wege zu alten Bäumen von Fröhlich beschrieben. Fröhlich ist sich nicht sicher, ob zwei Eichen miteinander verwachsen sind, oder ob sich aus einem alten Stock zwei Triebe entwickelt haben. Ich denke, es handelt sich um eine zweikernige Eiche. Die Aufteilung der beiden Triebe befindet sich in 2,5 m Höhe. Deswegen führe ich die Eiche hier auf. Ein Stämmling ist in 6 bis 8 m Höhe abgebrochen. Der Stämmling ist auch größtenteils ohne Rinde. Bedingt durch die fehlende Rinde sieht man schön die Trennlinie der beiden Stämmlinge. Der zweite Stämmling trägt eine kleine Restkrone, die durch wenige Äste gebildet wird. Der Zustand der Eiche ist nicht mehr am besten. Die Vitalität scheint am Abnehmen zu sein.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 7,30 m Hans Joachim Fröhlich
2018 6,96 m Rainer Lippert
Ort: Dobritz
Gemeinde: Zerbst/Anhalt
Landkreis: Anhalt-Bitterfeld
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Höhe: 90 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,96 m (Taille)
Taillenumfang: 6,96 m
Höhe des Baumes: 18 m
Kronendurchmesser: ca. 10 m
Jahr der Messungen: 2018

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 7, Sachsen-Anhalt. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-19-2, Seite 142.
Letztes Update: 14. Juni 2018