Femeeiche bei Diestedde

Femeeiche bei Diestedde
Die Femeeiche steht in Diestedde, nördlich des Schlosses Crassentein, auf einer Wiese am Mühlenbach. Die Eiche wurde 1937 nach dem Reichsnaturschutzgesetz als Naturdenkmal des damaligen Kreises Beckum ausgewiesen. 1991 wurde sie dann von dem 1975 neu gebildeten Kreis Warendorf erneut als Naturdenkmal ausgewiesen. Die Eiche soll bereits an die 1.000 Jahre alt sein. Tatsächlich dürfte es nicht einmal die Hälfte sein. Die Eiche soll in früheren Jahrhunderten als Gerichtseiche des Diestedder Freistuhls gedient haben. Es handelt sich also um eine sogenannte Thingstätte. Die Eiche hat mehrmals durch Sturm, wie etwa 1984 und 2009, gelitten. Bei beiden Stürmen hat sie stärkere Äste verloren. Zuletzt hat sie 2016 einen größeren Ast verloren. Der Stamm der Monumentalen Eiche beginnt sehr breit und wuchtig um sich bis in etwa 1 m Höhe schnell zu verjüngen. Der Hohlraum des Stammes wurde bereits vor vielen Jahren mit Beton ausgegossen. Die Krone wird durch wenige verbliebene Äste gebildet, von denen die meisten bereits abgestorben sind. Der Zustand der Eiche ist nicht besonders gut und die Vitalität lässt nach.
Ort: Diestedde
Gemeinde: Wadersloh
Landkreis: Warendorf
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Höhe: 90 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 400 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,05 m (Taille)
Taillenumfang: 7,05 m
Höhe des Baumes: 19 m
Kronendurchmesser: 12 m
Jahr der Messungen: 2015
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1904 6,00 m Emil Schlieckmann
1992 7,20 m Hans Joachim Fröhlich
2015 7,05 m Rainer Lippert

Literatur

  • Anette Lenzing: Gerichtslinden und Thingplätze in Deutschland. Langewiesche K.R., Heiligenhaus 2005, ISBN 3-7845-4520-3, Seiten 116-117.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 4, Nordrhein-Westfalen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1992, ISBN 3-926181-18-4, Seite 72.
  • Emil Schlieckmann: Westfalens bemerkenswerte Bäume: Ein Nachweis hervorragender Bäume und Waldbestände. Velhagen & Klasing, Bielefeld 1904, Seite 72.
Letztes Update: 24. November 2016