Eiche bei der Burgruine Bärwalde bei Bärwalde

Eiche Bärwalde
Eiche im Jahr 2022
Eiche bei der Burgruine Bärwalde bei Bärwalde

Die Eiche steht 600 m südwestlich der kleinen Gemeinde Bärwalde auf dem Areal der Burg Bärwalde im Wald. Bei der Burg Bärwalde handelt es sich heute um eine Ruine. Die Eiche steht als Naturdenkmal unter Schutz. Der monumentale Stamm beginnt sehr breit um sich rasch zu verjüngen. In etwa 3 m Höhe teilt sich der Stamm auf und zwei Stämmlinge gehen beinahe senkrecht nach oben. Von der Aufteilung abwärts sieht man wie die zwei Teile miteinander verwachsen sind. Es sieht beinahe wie zwei Stämme aus die miteinander verwachsen sind. Ich denke aber, dass es ein Baum mit zwei Kernen ist. Die recht hohe Krone wird durch nicht so viele Äste gebildet. Auch zeigen sich ein paar abgestorbene Äste, andere Äste fehlen. Insgesamt ist die Vitalität noch in Ordnung. Soweit die Schilderung bei meinem ersten Besuch im Jahr 2016. Die Bilder, bis auf das erste, zeigen die Eiche aus diesem Jahr. Bei meinem nächsten Besuch im Jahr 2022 war die Eiche komplett abgestorben.

Ort: Bärwalde
Gemeinde: Niederer Fläming
Landkreis: Teltow-Fläming
Bundesland: Brandenburg
Höhe: 80 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,00 m
Taillenumfang: 6,51 m
Höhe des Baumes: 26 m
Kronendurchmesser: ca. 20 m
Jahr der Messungen: 2016
Abgestorben: Zwischen 2016 und 2022

Letztes Update: 25. August 2022