Tausendjährige Eiche in Bammental

Tausendjährige Eiche in Bammental

Die Tausendjährige Eiche steht am Ortsrand von Bammental, in der Nähe des Schützenhauses. Bei der Eiche handelt es sich seit 1995 um ein eingetragenes Naturdenkmal des Rhein-Neckar-Kreises. Die Eiche wurde mehrmals vom Blitz getroffen. Bei einem Blitzeinschlag vor etwa 30 Jahren ist sie in Brand geraten und hat dabei ihre Krone verloren. Der Stamm endet in 8 m Höhe in einer Bruchstelle. Der teilweise hohle Stamm wurde mit Beton gefüllt. Und damit von oben kein Wasser eindringen kann, hat der oben offene Stamm eine Abdeckung bekommen. Nach dem Kronenbruch hat die Eiche eine kleine, vitale Krone gebildet. Der Stamm ist stark zur Seite geneigt und mit Efeu umrankt. Bis in 1,1 m Höhe ist der Stamm stark verdickt. In 1 m Höhe, über die Verdickungen gemessen, beträgt der Umfang 7,50 m. 20 cm höher, in Brusthöhe, sind es nur noch 6,40 m Umfang. Und in 2,5 m Höhe reduziert sich der Stammumfang auf 5,20 m. Trotz des Namens ist die Eich wohl nicht einmal halb so alt. Die Untere Naturschutzbehörde schätzt das Alter auf 300 bis 400 Jahre. Ich sehe die Eiche ebenso alt.

 
1995 5,90 m Hans Joachim Fröhlich
2018 6,40 m Rainer Lippert
Ort: Bammental
Gemeinde: Bammental
Landkreis: Rhein-Neckar-Kreis
Bundesland: Baden-Württemberg
Höhe: 145 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,40 m
Taillenumfang: 5,20 m
Höhe des Baumes: 15 m
Kronendurchmesser: 12 m
Jahr der Messungen: 2018

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 12, Baden-Württemberg. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1995, ISBN 3-926181-26-5, Seiten 64-65.

Letztes Update: 27. März 2018