Schwarztor-Eiche im Rotwildpark Stuttgart bei Stuttgart

Eiche im Rotwildpark Stuttgart bei Stuttgart

Die Schwarztor-Eiche steht südwestlich von Stuttgart im Naturschutzgebiet Rotwildpark, welcher im Glemswald liegt. Im Wildpark gibt es mehrere Eichen von 6 bis 7 m Umfang. Die Eiche steht etwas über 1 km nordöstlich vom Bärenschlößle an einem Weg. Auf der anderen Straßenseite befindet sich der Zaun des eingezäunten Wildparkbereichs. In der Nähe befindet sich die Quelle des Glemsbaches. Der monumentale Stamm ist sehr lang und verjüngt sich kaum. Auf einer Seite ist eine lange Blitzspur, die von weit oben bis zum Boden durchgeht. Die untersten Äste sind bis auf einen alle abgebrochen. Die Krone beginnt erst in über 15 m Höhe. Die Eiche ist 34 m hoch und gehört damit zu den höchsten Eichen Deutschlands die über 6 m Umfang haben. Die nicht besonders Breite Krone wird durch mehrere Äste gebildet. In der Krone fehlen nur wenige Äste. Die Eiche ist insgesamt noch in einen sehr guten Zustand, die Vitalität ist in Ordnung.

Ort: Stuttgart
Gemeinde: Stuttgart
Landkreis: Stuttgart
Bundesland: Baden-Württemberg
Höhe: 460 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,45 m
Taillenumfang: 5,86 m (2,5 m Höhe)
Höhe des Baumes: 34 m
Kronendurchmesser: 15 m
Jahr der Messungen: 2016

Literatur

  • Jürgen Blümle: Sinnliche Wanderungen in und um Stuttgart: Auf den Spuren alter Bäume. Verlag Belser, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-763-02839-9, Seite 35.
  • Jeroen Pater: Riesige Eichen: Baumpersönlichkeiten und ihre Geschichten. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co, Stuttgart 2017, ISBN 978-3-440-15157-0, Seiten 298-299.
Letztes Update: 28. Oktober 2020