Eiche beim Forsthaus Leiner Berg bei Waldersee

Eiche bei Waldersee
Die Eiche steht 2,5 km nordöstlich von Waldersee, einem Ortsteil von Dessau-Roßlau, frei auf einer Weide. Nördlich führt ein Radweg vorbei. 250 m südwestlich befindet sich das Forsthaus Leiner Berg. Das Forsthaus wurde um 1830 im Schweizer Stil erbaut und wird heute zu gastronomischen Zwecken, mit großem Biergarten, genutzt. Die Eiche ist völlig unbekannt. In der Literatur gibt es keinerlei Hinweis über die Eiche. Den einzigen Hinweis gibt es bei Champion Tree, einem Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft (DDG), die die dicksten Exemplare der jeweiligen Art auflistet. Dort ist die Eiche mit einem BHU von 7,06 m (2016) aufgeführt. Der Monumentale Stamm hat einen sehr stark ausgeprägten Stammfuß. Zum Boden hin wird er sehr breit. Elefantenfußartig gehen die Wurzeln, die teilweise ein Stück oberirdisch verlaufen, ab. Der Stamm wird rasch dünner und geht fast 15 m senkrecht nach oben durch. In 15 m Höhe gehen mehrere dicke Äste ab, die eine große Krone bilden. Die hoch angesetzte Krone ist etwas unregelmäßig aber noch fast vollständig erhalten. Der Zustand der Eiche ist noch sehr gut, auch wenn sich erste Bohrlöcher des Heldbocks zeigen. Die Vitalität ist in Ordnung. 700 m nordwestlich, im Vockeroder Elbetal, steht eine Eiche mit einem BHU von 7,55 m (2015).
Ort: Waldersee
Gemeinde: Dessau-Roßlau
Landkreis: Kreisfreie Stadt
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Höhe: 60 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,15 m
1 m Höhe: 7,90 m
Taillenumfang: 6,33 m
Höhe des Baumes: 28 m
Kronendurchmesser: ca. 24 m
Jahr der Messungen: 2017

Eiche bei Waldersee
Eiche bei Waldersee

Letztes Update: 9. September 2017