Eiche im Vockeroder Elbetal bei Vockerode

Eiche bei Waldersee
Die Eiche steht 3 km nördlich von Waldersee im Vockeroder Elbetal. Die Eiche ist nicht ganz so einfach zu finden. Von Waldersee führt eine Betonstraße nach Norden, die für Kraftfahrzeuge gesperrt ist. Die Eiche steht dann 150 m östlich von dieser frei auf der Wiese. Dieser Teil der Wiese gehört bereits zur Ortschaft Vockerode. Der obere Kronenteil ist komplett abgestorben, die dürren Äste ragen nach oben. Die Restkrone wird durch kleinere Äste gebildet. Der monumentale Stamm ist komplett geschlossen. Die Vitalität der Eiche ist langsam nachlassend. Auf der gleichen Wiese steht eine weitere, abgestorbene Eiche, mit einem Stammumfang von 6,50 m. 700 m südöstlich, in der Nähe des Forsthauses Leiner Berg, steht eine weitere Eiche mit einem Stammumfang von 7,15 m.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 7,30 m Hans Joachim Fröhlich
2015 7,55 m Rainer Lippert
Ort: Vockerode
Gemeinde: Oranienbaum-Wörlitz
Landkreis: Wittenberg
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Höhe: 60 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 400 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,55 m (Taille)
Taillenumfang: 7,55 m
Höhe des Baumes: 18 m
Kronendurchmesser: 14 m
Jahr der Messungen: 2015

Literatur

  • Jeroen Pater: Riesige Eichen: Baumpersönlichkeiten und ihre Geschichten. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co, Stuttgart 2017, ISBN 978-3-440-15157-0, Seiten 122-124.
  • Hans Joachim Fröhlich: Alte liebenswerte Bäume in Deutschland. Cornelia Ahlering Verlag, Buchholz 2000, ISBN 3-926600-05-5, Seite 225.
  • Hans Joachim Fröhlich: Band 7, Sachsen-Anhalt. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-19-2, Seite 156.
Letztes Update: 19. Oktober 2018