1. Eiche südlich der Pelze bei Dessau

1. Eiche südlich der Pelze bei Dessau
Die Eiche steht nordwestlich von Dessau am Waldrand. Das Luisium, ein Schloss mit Parkanlage, befindet sich knapp 2 km südlich. Sie Saugarten-Allee, die zum Luisium geht, geht 130 m östlich vorbei. In einer Bestandserhebung von 2011, dem sogenannten Eichenregal, wird die Eiche mit der Nummer 193 und einem Umfang von 6,66 m geführt. Es handelt sich um die dickste Eiche im Dessauer Stadtgebiet und zugleich auch im Dessauer Eichenregal. Der monumentale Stamm gabelt in etwa 6 m Höhe in zwei nach oben strebende Äste auf. Im unteren Bereich sind mehrere Äste abgebrochen. Die Krone ist hochreichend. Mehrere Äste sind in der Krone abgestorben, andere abgebrochen. Die Vitalität ist noch gegeben. 100 m nordwestlich, im Wald, steht eine weitere Eiche. Diese hat einen Stammumfang von 6,60 m.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
2011 6,66 m Eichenregal
2019 6,65 m Rainer Lippert
Ort: Dessau
Gemeinde: Dessau-Roßlau
Landkreis: Kreisfreie Stadt
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Höhe: 60 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 350 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,65 m
Taillenumfang: 6,34 m
Höhe des Baumes: 26 m
Kronendurchmesser: 18 m
Jahr der Messungen: 2019

Literatur

  • Christiane Schultheis & Lutz Reichhoff (2011): Das Eichenregal – ein Geschützter Landschaftsbestandteil der Stadt Dessau-Roßlau zum Schutz der Alteichen im Gartenreich Dessau-Wörlitz – Naturschutz im Land Sachsen-Anhalt 48. Jahrgang • 2011 • Heft 1 + 2: 32–38.
Die Eiche wurde ursprünglich von Oliver Wege gemeldet. Der Eintrag mit dessen Bilder und Messwert befindet sich hier.
Letztes Update: 23. Oktober 2019