Schnittlinger Eiche bei Schnittlingen

Traubeneiche bei Schnittlingen

Die Schnittlinger Eiche steht 500 m westlich von Schnittlingen, einem Ortsteil der Stadt Spalt, frei am Waldrand. Neben der Eiche befindet sich ein Spielplatz. 4 km südlich befindet sich der Große Brombachsee. Bei der Eiche handelt es sich um eine Traubeneiche (Quercus petraea). Mit einem Stammumfang von 6,40 m handelt es sich um die zweit dickste Traubeneiche Deutschlands. Nur die Traubeneiche bei Eysölden ist mit 6,45 m Umfang etwas dicker. Der kurze Stamm ist zum Boden hin stark verdickt. Der monumentale Stamm löst sich bereits in 2,5 m Höhe in zahlreiche Äste auf. Eine Vielzahl an Ästen gehen Pinselartig schräg nach oben, um eine Schirmförmige Krone zu bilden. Das Alter der Eiche wird mit 450 Jahren angegeben. Sie scheint aber schnell zu wachsen. Fröhlich gibt 1990 in Wege zu alten Bäumen einen Umfang von 5,40 m an. 27 Jahre später beträgt der Umfang 6,40 m. Pro Jahr hat der Umfang demnach über 3,5 cm zugelegt.

Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1990 5,40 m Hans Joachim Fröhlich
2017 6,40 m Rainer Lippert
Ort: Schnittlingen
Gemeinde: Spalt
Landkreis: Roth
Bundesland: Bayern
Höhe: 500 m über NN
Baumart: Traubeneiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,40 m
Taillenumfang: 6,26 m
Höhe des Baumes: 27 m
Kronendurchmesser: 30 m
Jahr der Messungen: 2017

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 2, Bayern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-09-5, Seite 92.
Letztes Update: 3. März 2018