Wieseneiche bei Groß Gievitz

Eiche bei Groß Gievitz
Die Wieseneiche steht 700 m südöstlich von Groß Gievitz frei auf einer Wiese. Der Walzenförmige Stamm ist komplett geschlossen und ohne Beeinträchtigung. In etwa 5 m Höhe löst sich der monumentale Stamm auf, um die große Krone zu bilden. Zahlreiche Äste in der Krone sind abgestorben. Weniger als die Hälfte der Äste zeigt noch leben. Die Vitalität der Eiche ist nachlassend. Fröhlich beschreibt in Wege zu alten Bäumen eine Eiche „am Ortsausgang von Groß Gievitz nach Nissenhof, nach 500 m rechts auf einer Koppel.“ Mit der Standortangabe ist wenig anzufangen, da es keinen Nissenhof gibt. Auch mit 500 m nach dem Ortsausgang rechts findet sich keine Eiche. Aber unmittelbar nach dem Ortsausgang rechts auf einer Wiese steht diese Eiche. Ich denke mal, es handelt sich wie des Öfteren um eine Ungenauigkeit der Standortangabe bei Fröhlich und es ist diese Eiche gemeint. Vom Stammumfang her würde es zumindest passen. Etwa 2 km nördlich von Groß Gievitz, im Wald, steht die Fuchseiche, die einen BHU von 8,70 m hat.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1994 6,75 m Hans Joachim Fröhlich
2016 7,20 m Rainer Lippert
Ort: Groß Gievitz
Gemeinde: Peenhagen
Landkreis: Mecklenburgische Seenplatte
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Höhe: 45 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 300 Jahre
Brusthöhenumfang: 7,20 m
Taillenumfang: 6,73 m
Höhe des Baumes: 25 m
Kronendurchmesser: 23 m
Jahr der Messungen: 2016

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 9, Mecklenburg-Vorpommern. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1994, ISBN 3-926181-23-0, Seiten 132-133.
Letztes Update: 26. Mai 2019