Grenzlandeiche bei Oberzell

Grenzlandeiche bei Oberzell
Die Grenzlandeiche steht 2 km nordöstlich von Oberzell, am Waldrand. Die Straße von Oberzell nach Speicherz geht rund 50 m südlich vorbei. Zur bayerischen Grenze, die sich nordöstlich befindet, sind es etwa 550 m. Aufgrund der Nähe zur Grenze hat sie ihren Namen. Ebenfalls nordöstlich, in 1 km  Entfernung, befindet sich die fast 100 m hohe Grenzwaldbrücke. Die Eiche steht am Steilhang zur Kleinen Sinn hin. Der monumentale Stamm hat einen kräftigen Ansatz. Zum Boden hin ist der Stamm breit und wuchtig. Die Krone ist hoch angesetzt. Im unteren Teil ist der Stamm astfrei. Die Krone breitet sich weit oben Schirmförmig aus. Der Totholzanteil ist gering. Die Vitalität der Eiche ist in Ordnung.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1990 5,30 m Hans Joachim Fröhlich
2016 5,85 m Rainer Lippert
Ort: Oberzell
Gemeinde: Sinntal
Landkreis: Main-Kinzig
Bundesland: Hessen
Höhe: 360 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 250 Jahre
Brusthöhenumfang: 5,85 m
Taillenumfang: 5,61 m
Höhe des Baumes: 28 m
Kronendurchmesser: 20 m
Jahr der Messungen: 2016

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 1, Hessen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-06-0, Seite 133.
Letztes Update: 6. Dezember 2018