Kredeleiche bei Etzean

Kredeleiche bei Etzean
Die Kredeleiche steht nordwestlich von Etzean, ein Stadtteil von Oberzent, am Eingang zum Pferdegestüt Etzean. Fröhlich schreibt in Wege zu alten Bäumen, dass die Eiche vor dem Burgeingang steht. Heute ist von der Burg nichts mehr zu sehen. Fröhlich gibt 1990 einen Stammumfang von 5,50 m an. 31 Jahre später beträgt der Umfang 6,10. Der Umfang hat seit dem um 60 cm zugenommen. Pro Jahr macht das knapp 2 cm. Die Eiche wächst demnach für ihre Größe Eichentypisch. Die Eiche steht auf einem schmalen Streifen zwischen der Straße und der Hofzufahrt auf Privatgrund. Von der Straße aus ist die Eiche komplett einsehbar. Die Eiche hat einen walzenförmigen Stamm, der keine Beschädigungen zeigt. Der monumentale Stamm trägt eine große Krone. Die Krone wird durch mehrere Äste gebildet, die in etwa 4 m Höhe strahlenförmig vom Stamm abgehen. In der Krone fehlen nur wenige Äste. Die Vitalität der Eiche ist voll gegeben.
Entwicklung des Brusthöhenumfangs
1990 5,50 m Hans Joachim Fröhlich
2021 6,10 m Rainer Lippert
Ort: Etzean
Gemeinde: Oberzent
Landkreis: Odenwaldkreis
Bundesland: Hessen
Höhe: 435 m über NN
Baumart: Stieleiche
Alter: etwa 250 Jahre
Brusthöhenumfang: 6,10 m
Taillenumfang: 6,04 m
Höhe des Baumes: 23 m
Kronendurchmesser: 22 m
Jahr der Messungen: 2021

Literatur

  • Hans Joachim Fröhlich: Band 1, Hessen. In: Wege zu alten Bäumen. WDV-Wirtschaftsdienst, Frankfurt 1990, ISBN 3-926181-06-0, Seite 162.
Letztes Update: 18. Februar 2021